Landeswettbewerb Mathematik Bayern

Der Landeswettbewerb wird veranstaltet vom bayerischen Kultusministerium. Teilnahmeberechtigt sind die Schülerinnen und Schüler der Realschulen und Gymnasien in Bayern bis einschließlich Jahrgangsstufe 10. In zwei Runden müssen Aufgaben in einem Zeitraum von rund neun Wochen bearbeitet werden. Die Aufgaben richten sich vornehmlich an Schüler der Mittelstufe. Das aktuelle Aufgabenblatt wird jeweils im September in den Schulen verteilt und hier veröffentlicht.

Zu gewinnen gibt es Urkunden und Buchpreise. Die besten Teilnehmer dürfen an einem mehrtägigen mathematischen Seminar teilnehmen.

Die Unterstützung durch den Hauptsponsor Nürnberger Versicherungsgruppe ermöglicht es, dass in jedem Wettbewerbsjahr die besten Schulen - gemessen an Anzahl und Erfolg der Schülerinnen und Schüler - prämiert werden können.

Der Wettbewerb findet in enger Zusammenarbeit mit Baden-Württemberg statt. Start des Wettbewerbs war der Anfang des Schuljahres 1998/99 im Rahmen der "Bildungsoffensive Mathematik Bayern".

Das bayerische Kultusministerium bietet durch den Landeswettbewerb weitere Förderprojekte für mathematisch begabte Schülerinnen und Schüler an: Spitzenförderung Mathematik Bayern, Seminare für mathematisch begabte Mädchen und Seminare für erfolgreiche Realschüler. Zugleich unterstützt es die Landesrunde der Deutschen Mathematik-Olympiade in Bayern. Die Zusammenarbeit des Landeswettbewerbs mit diesem Klausurwettbewerb ist eng und sehr erfolgreich, wie die Spitzenposition bayerischer Schüler bei den bundesweiten Wettbewerben Bundeswettbewerb Mathematik sowie der Bundesrunde der Mathematik-Olympiade zeigen.

Herzlichen Dank gilt unseren Sponsoren und Förderern

Der Landeswettbewerb wird vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus veranstaltet.