Landeswettbewerb Mathematik Bayern

Ein Wettbewerb des Kultusministeriums

1373 Teilnehmer beim 21.Wettbewerb!

Bis zum Einsendeschluss am 8. November haben 1373 Schülerinnen und Schüler Bearbeitungen eingeschickt. So viele Teilnehmer gab es in keiner der bisherigen Durchgänge! Die Bearbeitungen sind eine Woche nach dem Einsendeschluss schon bei den Korrektoren. In der Woche vor Weihnachten sollen die Ergebnisse, die Korrekturbemerkungen, Urkunden und Preise an die jeweiligen Schulen geschickt werden. Für die Teilnehmer mit einem ersten oder einem zweiten Preis gibt es dann die Aufgaben der zweiten Runde. Die 60 besten Teilnehmer der zweiten Runde werden als Landessieger zu den Seminaren eingeladen. Aufgaben und Lösungsbeispiele gibt es im Archiv.

Gymnasium Ernestinum Coburg Besonders erfolgreiche Landessieger

Allgemeines

Der Landeswettbewerb Mathematik Bayern wird veranstaltet vom bayerischen Kultusministerium. Teilnahmeberechtigt sind die Schülerinnen und Schüler der Realschulen und Gymnasien in Bayern bis einschließlich Jahrgangsstufe 10. In zwei Runden müssen Aufgaben in einem Zeitraum von rund neun Wochen bearbeitet werden. Die Aufgaben richten sich vornehmlich an Schüler der Mittelstufe. Das aktuelle Aufgabenblatt wird jeweils im September in den Schulen verteilt und hier veröffentlicht.

Zu gewinnen gibt es Urkunden und Buchpreise. Die besten Teilnehmer dürfen an einem mehrtägigen mathematischen Seminar teilnehmen: Ferienseminar.

Die Unterstützung durch den Hauptsponsor Nürnberger Versicherungsgruppe ermöglicht es, dass in jedem Wettbewerbsjahr die besten Schulen - gemessen an Anzahl und Erfolg der Schülerinnen und Schüler - prämiert werden können: Prämierung der Schulen.

Der Wettbewerb findet in enger Zusammenarbeit mit Baden-Württemberg statt. Start des Wettbewerbs war der Anfang des Schuljahres 1998/99 im Rahmen der "Bildungsoffensive Mathematik Bayern".