Landeswettbewerb Mathematik Bayern

Ein Wettbewerb des Kultusministeriums

20.Wettbewerb: Preisverleihung am 6. Juli in Nürnberg

Prämierung der erfolgreichsten Schulen

Nach dem teilneherstärksten Jahr der 20-jährigen Geschichte des Wettbewerbs findet das Wettbewerbsjahr mit der feierlichen Prämierung der erfolgreichsten Schulen am 6. Juli 2018 in Nürnberg einen würdigen Abschluss. Der Vorstand des Hauptsponsors, der Nürnberger Versicherungsgruppe, ein Vertreter der Consorsbank sowie ein Vertreter des Kultusministeriums werden die besten Schulen auszeichnen. Bei der Auswahl der Preisträgerschulen wurden Teilnehmeranzahl, Erfolg dieser Teilnehmer und Größe der Schule berücksichtigt. Die Preisgelder zwischen 1000 und 1500 Euro sind dazu gedacht, die mathematischen Aktivitäten an diesen Schulen zu fördern. Allen Schülern und Kontaktlehrern dieser Schulen gilt ein herzlicher Glückwunsch zu diesem Erfolg.

Die erfolgreichsten Schulen des 20.LWMB sind in alphabetischer Reihenfolge:

In diesem Jahr werden auch wieder besonders erfolgreiche Landessieger geehrt. Der Förderverein des Wettbewerbs möchte damit besondere mathematische Talente aus der 10. Jahrgangsstufe ehren, die letztmals an diesem Wettbewerb teilnehmen konnten. Es werden acht Schülerinnen und Schüler ausgezeichnet.

Weiterhin werden die fünf bayerischen Bundessieger beim Bundeswettbewerb Mathematik ausgezeichnet sowie die bayerischen Teilnehmer der Internationalen Mathematikolympiade 2018 (IMO) für die Reise nach Rumänien feierlich und mit Glückwünschen verabschiedet.

Im Rahmen dieser Veranstaltung wird Prof. Dr. Emil Wiedemann von der Universität Hannover einen Festvortrag halten. Professor Wiedemann war zweimaliger Landessieger der Landeswettbewerbe in den ersten beiden Jahren des Wettbewerbs 1998/99 und 1999/2000. Er war auch der erste Vorsitzende des aus den Seminaren hervorgegangenen Schülervereins QED e.V., der auch bald sein 20-jähriges Jubiläum feiern kann.

Das Leitungsteam des Landeswettbewerbs und des Fördervereins freuen sich, dass ein erfolgreiches Wettbewerbsjahr mit dieser Veranstaltung als Höhepunkt abgeschlossen werden kann.

Einen Bericht zur Preisverleihungsveranstaltung 2017 findet man hier.